Wir stellen vor: Zähringen im Norden Freiburgs

Es ist mal wieder an der Zeit, Ihnen einen neuen Stadtteil Freiburgs in unserem Blog etwas genauer vorzustellen. Diesmal schildern wir Ihnen, was an Zähringen so besonders ist und warum es sich lohnt, in eine Immobilie im nördlichsten Stadtteil von Freiburg zu investieren.

Ganz im Norden von Freiburg liegt Zähringen, das im Süden an Herdern, im Westen an Brühl und im Norden an Gundelfingen angrenzt. Mit knapp 9.000 Einwohnern zählt die ehemalige Gemeinde mit ihrer langen Geschichte zu den einwohnerstärksten Stadtteilen von Freiburg. Kein Wunder, denn in Zähringen lässt es sich wunderbar leben, wie wir anhand der folgenden Punkte deutlich machen wollen.

Ein Stadtteil mit einer langen Geschichte

Zähringen kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. So wurde der Ort erstmals im Jahre 1008 in einer Schenkungsurkunde erwähnt. Mehr als hundert Jahre später, nämlich 1128, wird auch das Wahrzeichen der damaligen Gemeinde, die Burg Zähringen, urkundlich festgehalten. Durch wen und wann diese errichtet wurde, steht jedoch genauso in den Sternen wie die Entstehung des Dorfes selbst.

Ein schwäbisches Adelsgeschlecht, das sich für ungefähr 150 Jahre die „Herzöge von Zähringen“ nannte, nahm das Dorf und die Burg im 12. Jahrhundert unter ihre Fittiche. In den Folgejahren wechselte der Ort immer wieder seine Besitzer.

Bereits im 15. Jahrhundert waren der Ackerbau und der Weinanbau die primären Ernährungs- und Einnahmequellen der Dorfbewohner. Im Jahr 1906 kam es dann zur Vereinigung mit der Stadt Freiburg, die den Bau neuer Straßen zur Folge hatte und dafür verantwortlich war, dass die Bevölkerung Zähringens innerhalb kürzester Zeit anstieg. Viele Handwerker besiedelten den neuen Stadtteil, weshalb Zähringen lange Zeit als Handwerker- und Arbeiterviertel galt.

Infrastruktur und Wohnungsmarkt

Im Laufe der Zeit wurde die Verbindung zwischen Freiburgs Zentrum und Zähringen immer wieder verbessert. Bereits am 10. März 1910 eröffnete die Straßenbahn zwischen Okenstraße und Reutebachgasse, die noch heute ein Teil der Linie 2 von Zähringen nach Günterstal ist und dafür sorgt, dass die Bewohner des Stadtteils innerhalb von zehn Minuten in der Innenstadt sind.

Zudem hat der Zähringer Bahnhof Anschluss an die Regionalbahnen, die in gut fünf Minuten zu Freiburgs Hauptbahnhof führen. Durch die B3, die am Rande Zähringens entlang verläuft, ist man auch mit dem Auto in Windeseile in der Innenstadt oder auf der Autobahn A5. Wer lieber sportlich unterwegs ist, kann auch problemlos in die Innenstadt radeln und muss sich somit nicht auf die Suche nach einem Parkplatz begeben.

Die gute Vernetzung an öffentlichen Verkehrsmitteln sorgt dafür, dass Sie Zähringen schnell den Rücken kehren können. Doch dies müssen Sie gar nicht, denn gerade das Wohnangebot könnte abwechslungsreicher nicht sein. Egal, ob sie es etwas pulsierender und zentraler mögen oder doch lieber etwas abgeschieden in ruhiger Lage – Zähringen hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

An besonders großer Beliebtheit erfreuen sich die Wohngebiete mit Hanglage, die nicht nur für einen wunderschönen Blick auf Freiburg sorgen, sondern auch für die nötige Erholung vom stressigen Arbeitsalltag. Klar, dass hier die Miet- und Kaufpreise höher liegen, als in der Nähe der Zähringer Straße oder des Gewerbegebietes.

Typische Ausflugsziele für Zähringen

Mit den guten Anbindungen an Freiburgs Innenstadt ist die Auswahl an Veranstaltungen und Ausgehmöglichkeiten nahezu unbegrenzt. In Zähringen selbst gibt es ebenfalls einiges zu bestaunen, weshalb wir Ihnen drei Ausflugsziele beziehungsweise Veranstaltungstipps kurz vorstellen.

1. Zähringer Burg

Die Ruine, die auf einem Ausläufer des Roßkopfes liegt, ist natürlich der Ort, den jeder (angehende) Zähringer mal besucht haben sollte. Sie liegt auf 478 m Höhe und bietet einen wunderschönen Ausblick auf Freiburg bis hin zu den Vogesen.

Auch wenn die Entstehung der Burg, wie bereits erwähnt, unklar ist, so ist bekannt, dass diese bereits von den Kelten und den Alemannen besiedelt wurde. Es gibt dort sogar Spuren, die auf eine steinzeitliche Bebauung zurückblicken. Und wer die Ruine von innen sehen möchte, kann sich den Schlüssel für die massive Eisentür unter anderem im nahegelgenen Waldrestaurant abholen.

2. Gasthaus zum Ochsen

Eine weitere feste Institution in Zähringen ist das Gasthaus zum Ochsen. Die Spezialität des urigen Restaurants sind neben der badischen Küche vor allem die berühmten Schnitzel. Eine Vorauswahl per Speisekarte zu treffen dürfte allerdings schwer fallen, da es im Ochsen eine solche nicht gibt.

Wenn Sie also mal zum Essen vorbeschauen möchten, dann sollten Sie relativ spontan sein. Außer Ihre Wahl fällt auf Schnitzel, denn die gibt es immer. Kassiert wird übrigens mit dem guten alten Holzkästle. Die gemütliche Gaststätte ist kult, weshalb Sie bei einem Besuch – auch unter der Woche – stets vorbestellen sollten.

3. Zähringer Hock im September

Jedes Jahr im September findet der Zähringer Hock statt, der von einer Vereins-Arbeitsgemeinschaft um den Bürgerverein, veranstaltet wird. Dabei gibt es nach dem traditionellen Fassanstich am Freitagabend für ein Wochenende lang regionale Musik, einen ökomenischen Familiengottesdienst in der Blasiuskirche, jede Menge Leckereien und gute Gelegenheiten, um die Zähringer kennenzulernen.

Der Immobilienmarkt in Freiburg-Zähringen

In drei Worten zusammengefasst ist Zähringen ein abwechslungsreicher, attraktiver und gut erschlossener Stadtteil und damit bestens geeignet, um in eine Neubau- oder Bestandsimmobilie zu investieren.

Die Kaufpreise bei den aktuellen Neubauprojekten im Stadtteil belaufen sich von knapp 4.900 €/qm bis hin zu über 6.000 €/qm Wohnfläche für voll ausgestattete Studentenapartments. Ein besonders spannendes Projekt gibt es in der direkt anschließenden Gemeinde Gundelfingen. Hier entstehen 38 Studentenapartments. Die Kaufpreise liegen für ein vergleichbares Apartment bei nur rund 4.250 € je Quadratmeter Wohnfläche. Die neue Straßenbahnhaltestelle direkt am Ortseingang von Gundelfingen macht diese Lage nun noch attraktiver.

Wenn Sie Fragen zum Stadtteil Zähringen und den aktuellen Neubaubprojekten haben, kontaktieren Sie uns doch einfach oder schauen Sie in unserem Büro vorbei, das übrigens ganz in der Nähe von Zähringen liegt.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *